Ausschussarbeit

Bau- und Liegenschaftsausschuss

Wichtigste Infos auf einen Blick

Leiter?

Dr. Jürgen Hörstmann, 1. Vorsitzender TVD

Wer kann daran teilnehmen?

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Wünschenswert wäre ein handwerkliches Interesse.

Wozu?

Der Ausschuss wurde im Oktober 2016 eingerichtet. Er ist für alle baulichen Veränderungen der Sportstätten des TVD zuständig einschließlich der Neubau neuer Sportstätten.

Bericht Bau- und Liegenschaftsausschuss Generalversammlung 2018

Pflege und Unterhaltung der Sportplätze

Dort haben wir umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt. Die Sportplätze waren, und zwar fast komplett zu sehr verdichtet, so dass sie entsprechend bearbeitet und vor allen Dingen aufgelockert werden mussten. Das hat erhebliche Kosten verursacht. Letztlich haben wir jetzt einen Minusbetrag von 3.000,00 € gehabt.

Wir haben intensiv noch weitere Einsparpotenziale gesucht, um mit den Beträgen, die wir von der Stadt erhalten, klar zu kommen. Für das Jahr 2018 sind wir optimistisch.

Allerdings müssen wir hier jetzt die Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit Peter Küstner, unserem langjährigen Platzwart neu regeln. Derzeit planen  wir die Anschaffung von Rasenrobotern und versuchen, einen neuen Platzwart zu finden, der gleichzeitig die Wohnung mietet. Die Wohnung wird derzeit renoviert und wir hoffen, dass wir hier dann eine neue personelle Lösung finden können.

Mobile Toilettenanlage auf den neuen Sportplätzen

Bisher gab es keine Möglichkeit, eine Toilette zu nutzen. Man musste dazu von den Sportplätzen in das Hauptstadion gehen, um dort die Toiletten zu nutzen. Daher wurde als Übergangslösung jetzt eine mobile Toilettenanlage angeschafft.

Damit haben wir zunächst eine Übergangslösung, die auch akzeptabel ist, gefunden.

Insgesamt betrug das Investitionsvolumen des Gesamtvereins im Jahnstadion in 2017 ca. 14.000,- € für Toilettenanlage, Budgetausgleich und Pflasterarbeiten, für die wir uns ausdrücklich bei allen Helfern herzlich bedanken wollen!

Erweiterung Flutlichtanlage und Umrandung auf den
Sportplätzen 1 und 2

Das Flutlicht auf den Sportplätzen 1 und 2 war recht bescheiden, um es vorsichtig auszudrücken. Für den Trainingsbetrieb mag dieses noch hinnehmbar gewesen sein, aber nicht für Punktspiele. Aus diesem Grunde haben uns dann entschlossen, hier für eine Erweiterung zu sorgen. Das wird Kosten von ca. 20.000 € verursachen.

Gleichzeitig soll dann noch eine Umrandung geschaffen werden, damit man auch insoweit für die Punktspiele eine vernünftige Abgrenzung zwischen Spielfeld und Zuschauerbereich hat.

In diesem Zusammenhang soll dann auch gleichzeitig eine Drainage verlegt werden, und zwar zwischen der Umrandung und dem Spielfeld.

Diese Maßnahmen werden Materialkosten von ca. 10.000 € verursachen und hier werden sehr viel Eigenleistungen durchgeführt, insbesondere durch die Mitglieder des Bauausschusses. Insoweit hoffen wir aber auch Unterstützung durch die Mitglieder der Fußballabteilung.

Neubau von 4 Umkleiden, Duschen und Sanitärgebäude

Der Einfachheit halber überreiche ich dazu den Antrag vom 30. 10. 2017 an die Stadt Dinklage in der Anlage nebst den Plänen.

Wir sind dabei, jetzt dem Bauantrag vorzubereiten, um dann im Sommer mit der Maßnahme zu beginnen. Insoweit möchten wir uns ganz ausdrücklich beim Rat und der Verwaltung der Stadt Dinklage bedanken für die Unterstützung.

Wir werden auch insoweit einen Darlehensvertrag aufnehmen und werden ferner einen Zuschuss beim Landessportbund beantragen. Die Fußballplätze Darlehen, die noch nicht komplett abgezahlt waren, werden dann aufgestockt, so dass wir dann noch einen Darlehnsbetrag von 200.000 € aus eigenen Mitteln aufbringen müssen.

Das Ganze wird aber auch nur funktionieren, wenn wir sehr viele Eigenleistungen erbringen. Daher sind wir auf jede Hand und jede Unterstützung angewiesen und hoffen, dass wir dieses große Vorhaben umsetzen können. Ziel ist es, dieses im Frühjahr/ Sommer 2019 fertiggestellt zu haben.

Neuplanung des Hauptstadions

Dort sind wir dabei, jetzt in einer eigenen Arbeitsgruppe ausgehend von dem Bedarf für die verschiedensten Nutzer, Spieler, Trainer und Betreuer, Fans, Schiedsrichter, Sponsoren der Fußballabteilung, aber auch für die übrigen Abteilungen Leichtathletik, Boxen, etc. optimale Trainings und Spielmöglichkeiten zu schaffen, insbesondere ein landesligataugliches Stadion. Uns ist dabei klar, dass wir hier eine Unterstützung durch die Stadt die nächsten Jahre nicht erwarten können. Insoweit können wir nur eine Planung durchführen, die auf einen Zeitraum von 10-15 Jahren angelegt ist.

Diese Planung soll jetzt erstellt werden und dann Stück für Stück die einzelnen Bauabschnitte durchgeführt werden.

Die Überlegungen gehen jetzt dahin, die Pläne an einem Tag des Fußballs im Sommer 2018 vorzustellen. Wir möchten jetzt nicht schon einzelne Ideen mitteilen, da das Ganze dann möglicherweise zerredet wird. Wir hoffen, eine komplette Planung ausstellen zu können, um diese dann zu präsentieren und auch aufzuzeigen, wie wir uns die finanzielle und personelle Unterstützung vorstellen. Denn dieses kann nur ein Gesamtprojekt der Fußballabteilung, des gesamten Vereins und letztlich der gesamten Bevölkerung sein.

 

gez. Jürgen Hörstmann

Sportausschuss

Wichtigste Infos auf einen Blick

Leiter?

Robin Pahl, derzeitiger Vereinsmanager

Wer kann daran teilnehmen?

Alle Abteilungen sind herzlich eingeladen, an den Sitzungen teilzunehmen. Insbesondere wenn man Interesse an der Organisation von Sportveranstaltungen hat.

Wozu?

Der Sportausschuss dient in erster Linie dem Austausch zu abteilungsübergreifender sportlicher Belange und ist für die Organisation der abteilungsübergreifenden Sportveranstaltungen zuständig.

Bericht Sportausschuss Generalversammlung 2018

Im zurückliegenden Jahr wurden u.a. die Abteilungsförderung, Beitrittserklärungen, das Trainerhandbuch, Inklusion und neue Angebote thematisiert und auf den Weg gebracht.

Zudem rekrutiert sich aus den Mitgliedern des Ausschusses ein Veranstaltungsorganisationsteam, das im zurückliegenden Jahr für die Planung und Durchführung verschiedener Veranstaltungen verantwortlich war. Hier ist vor allem die TVD- Juxolympiade zu nennen, die am 17. Juni für Bewegung und Spaß auf dem Von- Galen- Platz sorgte. 16 Teams wetteiferten dabei um olympische Ehren. Die 2. Auflage des Events wird in diesem Jahr am 23.06. stattfinden- dazu sind erneut alle TVDer herzlich eingeladen!

Juxolympiade

Veranstaltung Nummer „2“ waren die „Mud Wars“, die die Teilnehmer am 23.09. auf eine Runde rundum den Sportpark führte. 28 Teilnehmer, viel Matsch und noch mehr strahlende Gesichter tragen dafür Sorge, dass auch dieser Tag im Jahr 2018 eine Wiederholung finden wird. Als Termin kann hier der 15.09. vermerkt werden.

Mud-wars

Wir erachten den Sportausschuss als wichtiges Instrument der Kommunikation zwischen unseren zahlreichen Abteilungen und freuen uns über die rege Mitarbeit und den spannenden Austausch im Rahmen der Sitzungen.

Ehrenamtsausschuss

Wichtigste Infos auf einen Blick

Leiter?

Andreas Windhaus, Vorstand TVD

Wer kann daran teilnehmen?

Wer die Rahmenbedingungen für Ehrenamtliche beim TVD verbessern möchte, ist herzlich zu den Sitzungen eingeladen. Bei Interesse einfach bei Robin Pahl in der Geschäftsstelle melden. Er wird euch dann über Termine informieren.

Wozu?

Der Ehrenamtsausschuss wurde gegründet, um Strategien für die Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen zu entwickeln.

Was haben wir 2018 erreicht?

Wir wurden als „Engagementfreundlicher Sportverein“ mit dem Zertifikat Silber vom LSB Niedersachsen ausgezeichnet. Dazu mussten wir in einem zweistündigen Audit vorlegen, wie ehrenamtfreundlich der Verein ist und dies auch entsprechend belegen. Diese Auszeichnung zeigt, dass wir beim TVD auf dem richtigen Weg sind, wir aber auch noch Verbesserungsbedarf in einigen Punkten haben. Schon im nächsten Jahr wollen wir das Zertifikat in Gold in Angriff nehmen.

Was ist aber eigentlich die Zertifizierung zum „Engagementfreundlicher Sportverein?“

Die Zertifizierung ist eine Initiative des LandesSportBundes Niedersachsen (LSB) und soll das Thema „Finden, Gewinnen und Binden von Ehrenamtlichen“ als zentrale Zukunftsaufgabe in den Fokus rücken. Der TVD sammelte in dem zweistündigen Audit über 17 Qualitätskriterien hinweg 167 von 228 möglichen Punkten und hat die Auszeichnung damit in Silber erworben. Dotiert ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld des LSB in Höhe von 1.000 €.

Mit der Zertifizierung werden Sportvereine dazu ermutigt, besonders gute Rahmenbedingungen für Ehrenamtliche zu entwickeln und sich diese Qualität bescheinigen zu lassen. Ein breites ehrenamtliches Engagement ist die tragende Säule eines jeden Vereins und somit im höchsten Interesse eines jeden Vereinsvorstands. Niedersachsenweit wurden bisher 50 Sportvereine mit diesem Siegel ausgezeichnet.

Zertifizierung engagementfreundlicher Sportverein
Menü