Turniersieg beim Gorodki-Turnier am 25.07.20 in Schwerin

Ein Bericht von Samuel Kraft

Für das Gorodki-Turnier in Schwerin haben vom TV Dinklage fünf Gorodkisportler teilgenommen.
Der Gorodki-Abteilungsleiter Wladimir Shukowski organisierte die Anmeldung der TVD Sportler und die Fahrt zum Turnierort. Alles passte an diesem Tag; das Wetter, die schöne Fahrt und der Empfang der Sportler am Turnierort. Um 11:00 Uhr begrüßte das Turniersekretariat die anwesenden 15 Sportler aus 4 Bundesländern, teilte die Turnier-Reihenliste mit und verteilte die Gorodkikämpfer auf 8 Spielbahnen, je 2 Gorodkispieler pro Spielfeld. Die Turnierschiedsrichter begrüßten die Gorodkispieler und das Turnier begann gleichzeitig auf 4 Spielfeldern. Man hat sofort gemerkt, dass die Spielflächen anders als auf der Gorodki-Sportanlage in Dinklage sind. Um das Ziel beim Bitswurf nicht zu verfehlen und die Gorodkifigur abzuräumen, musste man so auf die Spielfläche werfen, dass das Bit auf der Stahlfläche exakt an der Gorodkifigur landet und über die ganze Spielfläche durchgleitet. Außerdem musste man ständig aufpassen, damit das Bit die notwendige größere Geschwindigkeit beim Flug bekommt, um die Gorodkiklötze aus Eichholz abzuräumen. Die Gorodkisportler, die zum Turnier leichte Bits mitgenommen haben, hatten in laufe des Turniers einen Nachteil beim Abräumen der schweren Gorodki aus dem Eichholz gehabt. Das muss bei den nächsten Turnieren berücksichtigt werden. Im Laufe des Turniers konnten die Teilnehmer, die in der ersten Turnierrunde mehr als 80 Punkten erreicht haben, an der Finalrunde, je 40 Bitswürfe pro Runde, teilnehmen. An der Finalrunde haben nur die besten 8 Turnierspieler teilgenommen. Alle 5 Gorodkisportler vom TV Dinklage haben mit Erfolg die Finalrunde erreicht. Mit großem Interesse wurde der Gorodkikampf im Finale zwischen Wladimir Shukowski vom TV Dinklage und Peter Merkel vom TSV Schwerin beobachtet. Jeder Bitswuf von beiden Gorodkispielern wurde sehr überlegt an das Ziel gerichtet. Beide Spieler, ohne sich aufzuregen, halfen einander neue Gorodkifiguren der Reihe nach aufzubauen und konzentrierten sich auf die Wurftechnik, weil beim Wurf jede Körperbewegung, jede Bitshaltung eine sehr wichtige Rolle spielt. Nach den ersten 20 Bitswüfen beider Gorodkispieler wurde immer deutlicher, dass Wladimir Shukowski siegt. Nach den nächsten 20 Bitswürfen wurde allen klar, dass Wladimir Shukowski mit großem Abstand gegen Peter Merkel vom TSV Schwerin siegte. Wladimir Shukowski vom TV Dinklage erreichte den 1. Turnierplatz beim Gorodkiturnier in Schwerin am 25.07.2020.  Peter Merkel vom TSV Schwerin erreichte den 2. Turnierplatz und den 3. Platz erreichte Alexander Kissner aus Hamburg. Der Vorsitzender des TSV Schwerin teilte allen mit, dass für so einen erfolgreichen Turniersieg, wie den Wladimir Shukowski vom TV Dinklage erreicht hat (133 Punkten pro 40. Bitswürfen), alle stolz sein können. Einen großen Applaus an Wladimir Shukowski vom TV Dinklage von uns allen.


Bild: Wladimir Shukowski beim Bitswurf beim Turnier in Schwerin                                 Bild: Turnierteilnehmer beim Turnier in Schwerin
(von Samuel Kraft)                                                                                                                     (von Samuel Kraft)

Menü